Die Natur ist ein unendlich geteilter Gott . (J.Chr. Friedrich von Schiller)

Sonntag, 18. Juni 2017

Wo es blüht hat die Sehnsucht ein Ende . Monika Minder

 Blumenweg
Jeder Blumenweg ein Lebensfluss ,
ein zärtlich Wiegen unter blauer Lust .
Jeder Blumenweg ein Liebeskuss ,
ein buntes Sein im süssen Überfluss .

(Monika Minder)




Die Hauptaufgabe eines Gartens ist es ,
seinem Besucher die schönste und höchste Art
des irdischen Vergnügens zu bereiten .
Gertrude Jekyll

  
Die blaue Blume

Ich suche die blaue Blume,
Ich suche und finde sie nie,
Mir träumt, dass in der Blume
Mein gutes Glück mir blüh.

Ich wandre mit meiner Harfe
Durch Länder, Städt und Au'n,
Ob nirgends in der Runde
Die blaue Blume zu schaun.

Ich wandre schon seit lange,
Hab lang gehofft, vertraut,
Doch ach, noch nirgends hab ich
Die blaue Blum geschaut.

Joseph von Eichendorff
(1818)

Von einem Besuch im 
Kreislehrgarten Steinfurt Klick hab ich diese Bilder mitgebracht.
Dann hab ich noch die passenden gedichte gefunden
und nun
 wünsche ich euch einen entspannten Sonntagabend 
und einen stressfreien Start in die Woche.
Liebe Grüße,
eure

Kommentare:

Edith Wenning hat gesagt…

Das ist ja witzig. Schon bei der Collage hatte ich gedacht, die Bilder könnten aus dem KLG Steinfurt sein. Mich irritierte nur 'das blaue Gartenzimmer'.
Dass Joseph von Eichendorff keine blaue Blume fand, ist ja traurig. Der hat nicht richtig hingeschaut. Sogar Goethe hat das Veilchen ausgegraben und mit nach Hause genommen.
Die schönsten blauen Blumen hat wohl Karl Foerster gehabt (Rittersporne).
Auch ich habe es mit der Farbe Blau. Für mich steht sie für Träume, Harmonie, Phantasie...
Und die Musik paßt auch so schön zu 'blauen Träumen'.
Einen guten Start in die neue Woche wünscht Edith

Sigrid Pulido hat gesagt…

Was für ein schönes, blaues Gartenzimmer! Diese Idee würde ich am liebsten für meinen eigenen Garten klauen. Sooo romantisch! Eine schöne Hintergrundmusik hast Du dir auch wieder einfallen lassen.
Liebe Wochenendgrüße
Sigrid

Kerstin hat gesagt…

Liebe Ulli,


herrlich sind sie Deine Fotos und die Gedichte passen auch so wunderbar dazu. Ein rundherum gelungener Post♥

Herzliche Sonntagsgrüße
Kerstin

Emma hat gesagt…

Liebe Ulrike,
herrliche Bilder hast du vom blauen Gartenzimmer mitgebracht. Blaue Anemonen habe ich noch gar nicht gesehen. Ich kenne sie nur in verschiedenen Rottönen oder lila. Die Gedichte passen perfekt dazu. Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche.
Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

Nadia hat gesagt…

Liebe Ulrike,
sind das wieder schöne Bilder, und dann die passenden Gedichte dazu. Toll! Danke für diesen schönen Post.
Alles Liebe,
Nadia

Bij Jen hat gesagt…

Liebe Ulrike,
Was für tolle Bilder...
Schön das du uns mitgenommen hast in den Garten....
Ganz liebe Grüße
Jen

Schöne Dinge wachsen inmitten der Dornen . Zairisches Sprichwort

Der Duft der Dinge ist  die Sehnsucht , die sie in uns  nach sich erwecken .  Christian Morgenstern Die Zeit  gebä...